Presse und Öffentlichkeit

Psychologie und Stasi: Podiumsdiskussion zu neuen Aufarbeitungsergebnissen

PressemitteilungNotiz

Mitglieder der Historischen Kommission der Deutschen Gesellschaft für Psychologie diskutieren am Donnerstag, dem 23.06.2022 Ergebnisse zur Instrumentalisierung der Psychologie durch die Stasi in der DDR.

mehr

Erster Deutscher Psychotherapie Kongress findet vom 7. bis 11. Juni 2022 in Berlin statt

Pressemitteilung

Berlin, 01.06.2022. In der kommenden Woche findet vom 7. bis 11. Juni 2022 im Estrel Congress Center (ECC) Berlin der erste Deutsche Psychotherapie Kongress statt. Ausgerichtet wird er von der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) und dem Verbund universitärer Aus- und Weiterbildung Psychotherapie (unith).

mehr

Verleihung des Deutschen Psychologie Preises 2021 verschoben

VorstandPressemitteilung

Wissenschaftliches Rahmenprogramm findet online statt

mehr

#IchBinHanna: Tenure-Track anstatt Befristung

VorstandPressemitteilungStellungnahme

Positionspapier des Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Psychologie zur Zukunft der haushaltsfinanzierten Postdoktorand:innen-Stellen: DGPs-Vorstand spricht sich für die Einrichtung von Tenure-Track-Stellen für alle Postdoktorandinnen und Postdoktoranden auf befristeten Haushaltsstellen aus.

mehr

Koalitionsverhandlungen: Forderungen aus Sicht der Psychologie

VorstandPressemitteilungStellungnahme

Berlin, 3.11.2021. Die Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) und der Fakultätentag Psychologie (FTPs) möchten auf folgende dringend erforderliche Änderungen in Gesetzen, Verordnungen und Forschungsförderung hinweisen, die im gemeinsamen Regierungsprogramm Berücksichtigung finden sollten:

mehr

Machtmissbrauch in der Wissenschaft und wissenschaftliches Fehlverhalten - ein strukturelles Problem?

VorstandPressemitteilung

DGPs-Vorstand eröffnet Diskussionsforum

mehr

Forderungen der DGPs zur Bundestagswahl 2021

VorstandPressemitteilungStellungnahme

Dringend erforderliche Änderungen in Gesetzen und Verordnungen: unsere Forderungen an die Politik

mehr

Deutscher Psychologie Preis 2021 geht an Prof. Dr. Cornelia Betsch

VorstandPressemitteilung

Die psychologische Verfassung während der Corona-Pandemie im Blick: Deutscher Psychologie Preis 2021 geht an Prof. Dr. Cornelia Betsch

mehr

Neue Musterweiterbildungsordnung für Psychotherapeut*innen bringt große Herausforderungen mit sich

VorstandPressemitteilung

Der 38. Deutsche Psychotherapeutentag hat mit großer Mehrheit die Muster-Weiterbildungsordnung (MWBO) für Psychotherapeut*innen beschlossen. Diese sieht im Kern eine Weiterbildungszeit von fünf Jahren und Mindestzeiten von je zwei Jahren für ambulante und stationäre Weiterbildung vor, um den Fachkundestatus zu erreichen. Unith e.V., die Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) und der Fakultätentag Psychologie (FTPs) kritisieren an dieser Entscheidung, dass damit die Anforderungen zum Erreichen des Fachkundestatus im Vergleich zu den aktuell gültigen Regularien (drei Jahre postgraduale…

mehr

Keine Überregulierung der Weiterbildung Psychotherapie: Vier Jahre sind genug! Unterschriftenaktion findet große Unterstützung

VorstandPressemitteilung

Berlin, 15.04.2021. Die Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) und der Fakultätentag Psychologie (FTPs) unterstützen die Positionen der Studierendenvertretung PsyFaKo und fordern eine Änderung des Entwurfs der Musterweiterbildungsordnung Psychotherapie (MWBO) von fünf Jahren Weiterbildungsdauer hin zu vier Jahren. Bereits jetzt unterstützen annähernd 10.000 Betroffene die Petition zur Änderung der Musterweiterbildungsordnung.

mehr