Studieneignungstest Psychologie

Studieneignungstest für den Bachelorstudiengang Psychologie: Der BaPsy-DGPs startet 2023!

Der BaPsy-DGPs ist ein neuer, freiwilliger Studieneignungstest für den Bachelorstudiengang Psychologie. Durch die Teilnahme am BaPsy-DGPs können Sie Ihre Chancen auf einen Studienplatz an vielen Hochschulen in Deutschenland deutlich erhöhen. Viele Hochschulen werden schon für das kommende Wintersemester 2023/2024 das Testergebnis zusätzlich zur Abiturnote bei der Auswahl von Bewerber*innen verwenden.

Mit dem BaPsy-DGPs werden Kompetenzen erfasst, die wichtig sind, um das Psychologiestudium erfolgreich zu absolvieren. Neben allgemeinen Aufgaben zum schlussfolgernden Denken werden das Psychologieverständnis deutsch, das Psychologieverständnis englisch und mathematische Kompetenzen erfasst.  

Wichtig: Um am BaPsy-DGPs 2023 teilnehmen zu können, müssen Sie sich im Zeitraum vom 20. Februar bis spätestens 15. März 2023 auf der Website www.studieneignungstest-psychologie.de registriert und bis 22. März 2023 die Testgebühr überwiesen haben. Die Testgebühr beträgt 100,- Euro. Eine spätere Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Für Bewerber*innen: Bitte richten Sie Ihre Rückfragen zum Studieneignungstest an folgende Adresse:

Termine im Überblick

  • Erster Tag der Anmeldung: 20.02.2023
  • Letzter Tag der Anmeldung: 15.03.2023
  • Späteste Bezahlung der Testgebühr: 22.3.2023
  • Testtage im Mai 2023 (in Kürze folgen die genauen Termine)

 

Wer kann teilnehmen?

Der BaPsy-DGPs richtet sich an alle, die sich für ein Bachelorstudium Psychologie interessieren und in Deutschland bereits im Besitz einer allgemeinen, besonderen oder fachgebundenen Hochschulzugangsberechtigung sind bzw. diese im laufenden Schuljahr erwerben werden.
Minderjährige müssen am Testtag das Einverständnis einer gesetzlichen Vertretung nachweisen.
Der BaPsy-DGPs richtet sich nicht an Bewerber*innen aus Nicht-EU-Mitgliedsstaaten, Zweitstudienbewerber*innen sowie Bewerbungen mit Anrechnung von Wartezeiten. Hier hat die Testteilnahme keinen Nutzen.

Rahmenbedingungen: Testsprache, Testorte, Zertifikat

Die Teilnahme am BaPsy-DGPs ist freiwillig und stellt keine formale Voraussetzung für eine Zulassung zum Studium dar. Wir empfehlen dennoch allen Studieninteressierten, am Testverfahren teilzunehmen, um so die Chancen auf einen Studienplatz deutlich zu verbessern.
Der Test findet einmal im Jahr (voraussichtlich immer im Mai) statt. Die Testsprache ist deutsch. Die Testdauer beträgt drei Stunden. Die Testungen finden in diesem Jahr ausschließlich an einem der angebotenen Testorte in Präsenz statt. Eine Online-Testung ist gegenwärtig nicht möglich. Es wird aber angestrebt, so schnell wie möglich auch Online-Testungen anzubieten.
Mit dem erworbenen Zertifikat können Sie sich unabhängig vom gewählten Testort an allen teilnehmenden Hochschulen bewerben. Das Zertifikat des BaPsy-DGPs ist nach der Empfehlung der DGPs mindestens fünf Jahre gültig. In diesem Zeitraum kann das Zertifikat beliebig oft und an allen kooperierenden Hochschulen eingesetzt werden. Eine Wiederholung der Testteilnahme ist frühestens nach fünf Jahren möglich.

Kooperierende Hochschulen

Die folgenden Hochschulen beabsichtigen, vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Gremien, für die Zulassung zum Studiengang Bachelor Psychologie im WS2023/2024 auch das Ergebnis eines Studieneignungstests zu berücksichtigen:

  • Berlin Freie Universität
  • Berlin Humboldt Universität
  • Berlin Psychologische Hochschule
  • Braunschweig Technische Universität
  • Frankfurt am Main Goethe-Universität
  • Freiburg Albert-Ludwigs-Universität
  • Gießen Justus-Liebig-Universität
  • Göttingen Georg-August-Universität
  • Hamburg Universität
  • Heidelberg Ruprecht-Karls-Universität
  • Kassel Universität
  • Landau Rheinland-Pfälzische Technische Universität
  • Leipzig Universität
  • Mannheim Universität
  • Marburg Philipps-Universität
  • München Ludwig-Maximilians-Universität
  • Osnabrück Universität
  • Saarbrücken Universität des Saarlandes
  • Siegen Universität
  • Ulm Universität
  • Tübingen Eberhard Karls Universität
  • Würzburg Julius-Maximilian-Universität (für Zulassungen ab dem Sommersemester 2024)

Voraussichtlich weitere beteiligte Hochschulen

 

Testinhalte

Der BaPsy-DGPs besteht ausschließlich aus Multiple-Choice-Aufgaben und setzt sich aus diesen Testteilen zusammen:

  • Schlussfolgerndes Denken: Das schlussfolgernde Denken wird in den drei Inhaltsbereichen verbal, numerisch und figural erfasst.
  • Mathematikkenntnisse: Im Mathematiktest sind Aufgaben aus den Bereichen „Algebra“, „Analysis“, „Analytische Geometrie“ und „Stochastik“ („Zufallsexperimente und -variablen“, „Verteilungen“ und „Kombinatorik“) zu lösen. Die Themengebiete werden auf Abiturniveau geprüft.
  • Psychologieverständnis deutsch: Es werden Texte zu verschiedenen psychologischen Inhalten präsentiert, die z. T. mit Abbildungen und Tabellen ergänzt wurden. Zu diesen Texten sind Verständnisfragen zu beantworten.
  • Psychologieverständnis englisch: Der Psychologieverständnistest englisch ist analog zum Psychologieverständnistest deutsch aufgebaut, die Texte sind jedoch auf Englisch.

 

Vorbereitung auf den BaPsy-DGPs

Eine gute Vorbereitung auf den Studieneignungstest lohnt sich! Dazu eignen sich besonders die Aufgaben des studienortsübergreifenden Online-Self-Assessments für Psychologie (OSA-Psych, www.OSA-Psych.de), der mit Beispielaufgaben auf den Studieneignungstest vorbereitet. Zusätzlich können Sie das OSA nutzen, um zu überprüfen, ob Ihre Erwartungen an das Psychologiestudium der Realität entsprechen und ob das Profil des Psychologiestudiums zu Ihren Interessen passt.
Im OSA-Psych finden Sie außerdem Informationen zum Bachelor-Psychologiestudium und zu den Perspektiven nach dem Studium – nämlich zu Masterstudiengängen, Berufsfeldern, Fort- und Weiterbildungen, sowie Forschung und Universität.
Trainingsaufgaben zu allen Testteilen des BaPsy-DGPs haben wir hier zusammengestellt (https://studieneignungstest-psychologie.de/vorbereitung).

Unsere Trainingsmaterialien sind kostenlos und werden auch zukünftig immer kostenlos angeboten!

Von anderen, auf dem freien Markt angebotenen Trainingsformaten, die auf den BaPsy-DGPs vorbereiten sollen, raten wir ausdrücklich ab, da mit keinem dieser Anbieter ein Kooperationsverhältnis besteht und diese Anbieter somit nicht gewährleisten können, dass deren Trainingsformate hinreichende Ähnlichkeit mit den tatsächlichen Aufgaben des BaPsy-DGPs haben.

Bewerben mit einem Zertifikat des BaPsy-DGPs

Durch eine Teilnahme am BaPsy-DGPs können Sie im Auswahlverfahren zusätzliche Punkte zu Ihrer Hochschulzugangsberechtigung erhalten. Die Anzahl der Punkte hängt von Ihrem Testergebnis ab – eine Verschlechterung Ihrer Ausgangssituation ist auch bei null Punkten im BaPsy-DGPs nicht möglich.

Die Testleistung wird auf dem Zertifikat in zwei Kennwerten ausgewiesen: Prozentrang einer Person innerhalb aller Ergebnisse des Testjahres und ein Standardwert (umgerechnete Rohpunktzahl). Die kooperierenden Hochschulen bestimmen selbst, welchen der Kennwerte sie verwenden.

Wie stark der Einfluss des Testergebnisses gegenüber der Abiturnote und ggf. weiteren Kriterien im Bewerbungsverfahren ist, wird in den Zulassungsordnungen der teilnehmenden Hochschulen festgelegt. Dies wird von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich gehandhabt (z.B. insgesamt max. 60 Punkte, davon durch Abitur max. 32 Punkte, durch den BaPsy-DGPs max. 28 Punkte ). Genauere Informationen finden Sie auf den Webseiten der Hochschulen Ihrer Wahl.

Wir empfehlen die Bewerbung auf einen Studienplatz an mehreren Hochschulen. Damit erhöhen Sie Ihre Chance auf einen Studienplatz und Sie beugen dem Fall vor, dass eine einzelne Hochschule unerwartet doch nicht an dem Kriterium des Studieneignungstests festhält.

Website des BaPsy-DGPs

Ausführliche Informationen zum BaPsy-DGPs finden Sie auf der offiziellen Website: www.studieneignungstest-psychologie.de  
Rückfragen zum Studieneignungstest können Sie an folgende Adresse richten:

Infobox: Der BaPsy-DGPs

Der psychologiespezifische Bachelor-Psychologie Studieneignungstest der DGPs (BaPsy-DGPs) ist eine Neuentwicklung der Professoren Oliver Wilhelm, Matthias Ziegler und Nicolas Becker. Die drei Testautoren haben langjährige Erfahrung in der Konstruktion und Evaluation von Intelligenz- und Eignungstests.
Der BaPsy-DGPs besteht aus einem allgemeinen Teil zur Erfassung von schlussfolgerndem Denken sowie einem spezifischen Teil zur Messung von Textverständnis sowie Kompetenzen in Englisch und in Mathematik. Alle Bestandteile sind für ein erfolgreiches Studium der Psychologie notwendig. Die Testdauer beträgt drei Stunden.
In Studien zu Vorläufern zum BaPsy-DGPs wurden hohe Reliabilitäten und Kriteriumsvaliditäten ermittelt. So betrug 2,5 Jahre nach Durchführung des Tests die Varianzaufklärung der Bachelornote durch die HZB-Note 14,7 % und zusätzliche 16 % durch den Test (Watrin, Geiger, Levacher, Spinath, & Wilhelm, 2022). Ähnliche Ergebnisse wurden von Ziegler et al. (2022) berichtet.

Literatur:
Watrin, L., Geiger, M., Levacher, J., Spinath, B., & Wilhelm, O. (2022). Development and initial validation of an admission test for bachelor psychology studies. Frontiers in Education, 7. doi.org/10.3389/feduc.2022.909818
Ziegler, M., Witte, K., Biesok, A., Godman, H., & Horstmann, K. (2022). Berliner Studierfähigkeitstest – Erste Belege für Kriteriumsvalidität. Vortrag auf dem 52. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Hildesheim.