Nachwuchsförderung

Angebote für den Nachwuchs:

Die Nachwuchsförderung ist der Fachgruppe ein besonderes Anliegen. Wir haben Angebote, die sich an studentische Mitglieder der Fachgruppe richten und auch spezielle Angebote, die sich an (Post-) Doktorandinnen und Doktoranden richten.

Förderung durch die FGAP:

Die FGAP fördert nationale und internationale Kongressreisen von Doktorandinen und Doktoranden, die nicht durch die Heimatuniversität oder von dritter Seite gefördert werden können, mit bis zu 250 Euro, sofern entsprechende Mittel vorhanden sind. Die Richtlinien finden sich hier.

Voraussetzungen zusammengefasst:

  • Antragssteller muss (assoziiertes) Mitglied der FGAP sein.
  • Dem Antrag muss eine Bestätigung der Kongressteilnahme beigelegt werden.
  • Dem Antrag muss ein Schreiben des Promotionsbetreuers/ der Promotionsbetreuerin beigelegt werden, das bestätigt, dass keine anderweitige Reiseunterstützung erfolgt.
  • Achtung: Seit 2015 besteht die Möglichkeit, dass Studierende (Bachelor, Master, Diplom), die einen Beitrag auf der Tagung experimentell arbeitender Psychologinnen und Psychologen (TeaP) angenommen bekommen haben, die TeaP-Tagungsgebühr durch die FGAP erstattet bekommen. Voraussetzung ist, dass der/die Studierende oder der/die Betreuende der Arbeit Mitglied der Fachgruppe ist. Dem Antrag ist beizulegen: Bescheinigung der Annahme, Empfehlungsschreiben  des/der Betreuenden, sofern der/die Antragssteller/in kein DGPs-Mitglied ist.
  • Generell gilt: Sollte die Zahl der Anträge die finanziellen Mittel überschreiten, wird per Losverfahren entschieden.Einen Überblick finden Sie hier.

 

Förderung durch den Deutschen akademischen Austauschdienst
  • Doktorandinnen und Doktoranden haben die Möglichkeit, sich beim DAAD für Reisestipendien für internationale Kongresse zu bewerben. Nähe Informationen dazu finden Sie hier.
  • seit 2015
  • Studierenden, die einen Beitrag auf der TeaP haben, kann die Tagungsgebühr durch die Fachgruppe erstattet werden
  • Unteratützung durch Fachgruppe: Finanzierung der TeaP-Tagungsgebühr
  • Anträge gehen direkt an den Kassenwart/die Kassenwartin der Fachgruppe

Seit 1999 findet alle zwei Jahre der Dissertationswettbewerb der FGAP statt. Teilnahmeberechtigt sind alle Doktorinnen und Doktoren, die ihre Promotion im Bereich Allgemeine Psychologie in der Zeit seit dem letzten Wettbewerb erfolgreich abgeschlossen haben. Der Dissertationswettbewerb wird traditionell von dem/der Betreuer/in des/der Erstplatzierten des letzten Wettbewerbs unter Mithilfe des FGAP Sprecherteams ausgerichtet. Unter allen eingereichten Dissertationen werden durch ein freiwilliges Expertenteam zehn Arbeiten ausgewählt. Die ausgewählten Kandidatinnen und Kandidaten werden dann eingeladen, ihre Arbeit auf einem Abschlusssymposium vorzustellen, das an einer gastgebenden Universität ausgerichtet wird. Aus den Kandidatinnen und Kandidaten werden dann drei Preisträger ausgewählt.


Dissertationspreis 2021

Die Fachgruppe Allgemeine Psychologie vergibt zum zwölften Mal den alle zwei Jahre verliehenen Dissertationspreis. Promotionen aus dem Bereich der Allgemeinen Psychologie, die zwischen dem 01.11.2018 und dem 31.10.2020 (Datum des Zeugnisses) erfolgreich an einer deutschen, österreichischen oder schweizerischen Universität abgeschlossen wurden/werden, konnten zur Bewerbung eingereicht werden. Bewerbungsdeadline war der 13.11.2020.

Es wurden 33 Bewerbungen eingereicht. Die Bewerbungen wurden von 29 Gutachterinnen und Gutachtern (die jeweils 2 oder Bewerbungen erhielten) bis Mitte März 2021 beurteilt. Auf dieser Basis hat die Jury des Abschlußsymposiums die 10 Arbeiten mit den höchsten Bewertungen ausgewählt. Diese Auswahl wurde zum Abschlusssymposium am 8.-10.Oktober 2021 in Mannheim eingeladen. Die Jury besteht aus Arndt Bröder (Mannheim), Andreas Eder (Würzburg), Carina Giesen (Jena), Anke Huckauf (Ulm), Simone Schütz-Bosbach (München) und Dirk Wentura (Saarbrücken).

Seit 2012 findet jährlich ein Doktorandenworkshop (A-doc) statt, zu dem alle Doktorandinnen und Doktoranden der Allgemeinen Psychologie herzlich eingeladen sind. Traditionell wird der Workshop von den Doktorandinnen und Doktoranden einer Arbeitsgruppe an einer Universität im deutschsprachigen Raum selbstorganisiert, ausgerichtet und finanziell durch die FGAP unterstützt.

11. A-Dok-Workshop an der Universität Bremen am 08.-10.07.2022

Der 11. Doktorand*innen-Workshop der Allgemeinen Psychologie (A-Dok) findet vom vom 08.-10.07.2022 in Bremen statt. Er wird von Valentin Koob, Talke Blaser, Ann-Katrin Hosch und Lea Eichfelder organisiert, unterstützt von Markus Janczyk und Bettina von Helversen.

Nähere Informationen unter:

https://www.uni-bremen.de/forschungsmethoden-und-kognitive-psychologie/events/11-doktorandinnenworkshop-allgemeine-psychologie-a-dok

10. A-Dok-Workshop an der Universität Würzburg am 16.-18.07.2021

Der zehnte Doktorandenworkshop der Allgemeinen Psychologie (A-Dok) fand vom 16.-18.07.2021 in Würzburg statt. Er wurde von Felicitas Muth und Annika Klaffehn  organisiert. Nähere Informationen unter:
www.psychologie.uni-wuerzburg.de/cog/news/doktorandinnen-workshop-2021/

TeaP Selected Poster Awards

DGPs-Jungmitglieder, die zu einem Themenbereich der Allgemeinen Psychologie forschen, haben die Möglichkeit, sich mit ihrem Beitrag auf der Tagung experimentell Arbeitender Psychologinnen und Psychologen (TeaP) für den „Selected Poster Award“ der FGAP zu bewerben. Aus allen eingereichten Beiträgen werden drei Poster ausgewählt und auf der TeaP ausgezeichnet. Anträge sind zu richten an: Dr. Carina Giesen (Jungmitgliedervertreterin).

Voraussetzungen:
  •     Antragssteller müssen (assoziiertes) Mitglied der FGAP sein.
  •     Antragsteller müssen Jungmitgliedskriterien der DGPs erfüllen.
  •     Eingereichte Forschungsarbeiten müssen einem Themenbereich der Allgemeinen Psychologie zuzuordnen sein.
  •     Das Posters muss für die TeaP angenommen sein.

Im Programm Vernetzung vom Nachwuchs für den Nachwuchs werden Maßnahmen unterstützt, die der Vernetzung des allgemeinpsychologischen Nachwuchses dienen. Dies kann z.B. eine Summer School oder ein speziell organisiertes Vernetzungstreffen sein. Die Fachgruppe unterstützt solche Maßnahmen auf Antrag mit bis zu 300 EUR.

 

Gruppenbeschreibung:

Diese Gruppe dient zur Förderung der fachlichen und persönlichen Vernetzung des wissenschaftlichen Nachwuchses Allgemeine Psychologie in Deutschland und im deutschsprachigen Umland.

Was bringt mir die Mitgliedschaft?

Als Mitglied der NachwuchsAP Google Group erhältst du regelmäßig Informationen zu folgenden Themen mit Bezug zur Allgemeinen / Kognitiven und Experimentellen Psychologie:

  •     Stellenausschreibungen
  •     Stipendienprogramme
  •     Methodische und inhaltliche Workshops
  •     Konferenzen, Tagungen und relevante Veranstaltungen
  •     Aktuelle Themen der Fachgruppe Allgemeine Psychologie

Gleichzeitig soll die NachwuchsAP Google Group auch dem gegenseitigen Austausch dienen. Dazu kannst du einfach einen Beitrag an die Gruppe posten, z.B. zu folgenden Themen:

  •     Suche nach unveröffentlichten Daten
  •     Frage zu methodischen Problemen
  •     Empfehlung von neuartigen Verfahren, Softwarelösungen,  etc.
  •     Informationen über interessante Veranstaltungen und Ereignisse
  •     Call for papers etc.
Wer kann Mitglied werden?

Die Mitgliedschaft ist offen für alle Personen  mit Interessenschwerpunkt Allgemeiner / Kognitiver /Experimenteller Psychologie, insbesondere Masterstudent_Innen, Doktorand_Innen und Post-Doktorand_Innen  der Allgemeinen Psychologie und verwandter Themenfelder.

Wie werde ich Mitglied?

Schicke eine Mail mit Bitte um Aufnahme in die GoogleGroup an: admin.nachwuchsallgpsy@googlemail.com

Wie beende ich meine Mitgliedschaft?

Zum Verlassen der Gruppe, sende  eine E-Mail an

group-nachwuchsallgpsy+unsubscribe(at)googlegroups.com.

Wie kann ich eine Nachricht an die NachwuchsAP Google Group schicken, wenn ich kein Mitglied bin?

Schicke Deine E-Mail mit Bitte um Weiterleitung an admin.nachwuchsallgpsy(at)googlemail.com

Wer verwaltet die die NachwuchsAP Google Group?

Die NachwuchsAP Google Group wird von der  Jungmitgliedervertreterin/ vom Jungmitgliedervertreter der Fachgruppe Allgemeine Psychologie (derzeit: Carina Giesen) verwaltet. Kontakt: admin.nachwuchsallgpsy(at)googlemail.com

Du hast weitere Fragen zur Nachwuchs AP Google Group?

Schreibe eine E-Mail an admin.nachwuchsallgpsy(at)googlemail.com