Martin-Irle-Preis

Mit dem Martin-Irle-Preis sollen psychologische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler geehrt werden, die als Mentoren in besonderem Maße Studierende, Doktorandinnen, Doktoranden, Habilitandinnen und Habilitanden befähigt und motiviert haben, eine wissenschaftliche Laufbahn in der Psychologie einzuschlagen. Der Martin Irle-Preis ist mit einem Preisgeld von 1.000 Euro dotiert. Er wird anlässlich des 50. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Leipzig erstmalig ausgeschrieben.

Preisträger 2020

Prof. Dr. Edgar Erdfelder

Kognitive Psychologie und Differentielle Psychologie

Mannheim

Nahezu die gesamte Arbeit von Edgar Erdfelder ist auf eine wirksame und nachhaltige Nachwuchsförderung ausgerichtet. Mit umfassender Expertise, unermüdlichem Engagement sowie menschlicher und fachlicher Integrität begeistert und befähigt er als Vorbild, individuell, strukturell und flächendeckend.

Die ausführliche Laudatio für Edgar Erdfelder kann hier abgerufen werden (pdf-Datei zum Download).

Foto: Dr. Elisa Berdica

Frühere Preisträgerinnen und Preisträger

  • 2018:    Prof. Dr. Manfred Schmitt
  • 2016:    Prof. Dr. Amélie Mummendey und  Prof. Dr. Dieter Frey