Förderpreis für Qualitätssicherung in der Psychologie

Der Förderpreis Psychologie für Qualitätssicherung in der Psychologie wird seit 2018 verliehen (vorher Förderpreis Psychologie). Mit diesem Preis sollen Personen oder Institutionen ausgezeichnet werden, die sich um die Förderung bzw. Sicherung von wissenschaftlicher Qualität in der psychologischen Forschung, Lehre und / oder Anwendung verdient gemacht haben. Hierzu gehören aktive und sichtbare Beiträge zur Qualitätssicherung psychologischer Forschung und Lehre nach den Grundsätzen der DGPs für Forschung und Lehre, die Förderung von Standards transparenter und reproduzierbarer Forschung (Präregistrierung, Open Data / Materials / Access) in Forschung und / oder Lehre oder die Förderung von psychologischen Scientist-Practitioner-Ansätzen in der Anwendung.

Netzwerk der Open Science Inititativen (NOSI)

Deutschland

Mit der Vergabe des Förderpreises an das „Netzwerk der Open Science Initiativen“ (NOSI) würdigt die DGPs dessen Bemühungen um die Sicherung und Förderung der Qualität psychologischer Forschung an den Universitären und Forschungseinrichtungen in Deutschland.

Die ausführliche Laudatio kann hier abgerufen werden (pdf-Datei als Download).

Frühere Preisträgerinnen und Preisträger

  •  2018: In-Mind: Melanie Sauerland, Malte Friese, Jan Crusius und Oliver Genschow
  • 2016: Manfred Nießen
  • 2014: Gerd Diesing und Dr. Rainer Thiehoff
  • 2010: Dr. Hans-Dieter Hermann
  • 2008: nicht verliehen
  • 2006: nicht verliehen
  • 2004: Nikolaus Koch Stiftung
  • 2002: Diplom-Volkswirt Johannes Sauer