Workshops

Die DGPs bietet regelmäßig Workshops zu vielfältigen Themen an. Mitglieder können vergünstigt an diesen Workshops teilnehmen. Aktuell angebotene Themen finden Sie auf den folgenden Seiten.

Workshop aktuell (kostenfrei):

Open Science for PIs: Etablierung transparenter Forschungsprinzipien in der eigenen Arbeitsgruppe

Anmeldung unter:

https://forms.gle/2GMKBRTFoTxtPpJY7

Online-Workshop (zoom), 26.02.2021, 13:00 – 18:00 Uhr

Christian Fiebach, Ulf Steinberg (für die Open Science-Kommission der DGPs)

Inhalte

Eine größere Transparenz in der Wissenschaft wird heutzutage von vielen Seiten erwartet, etwa von Förderorganisationen und wissenschaftlichen Journals. Transparentes Handeln in der Forschung eröffnet neue Wege der Qualitätskontrolle und des kritischen Austauschs – und so letztendlich ein höheres Vertrauen in Forschungsergebnisse. Die Open Science-Bewegung zeigt Ansätze auf, diesen zentralen Wert der Wissenschaft zu realisieren und den Forschungsprozess offener zu gestalten. Gleichzeitig bietet sie aber auch Wege, die eigenen Arbeitsprozesse effizienter und robuster zu gestalten. Allerdings ist die Umsetzung von Open Science-Prinzipien in der eigenen Forschung nicht immer einfach: Rechtliche Unklarheiten, zeitlicher Druck, aber auch fehlendes Wissen können Barrieren bei der Umsetzung darstellen. Eine große Herausforderung ist es daher für Arbeitsgruppenleiterinnen und -leiter, ein Umfeld zu schaffen, welches die Umsetzung von Open Science-Praktiken erleichtert und institutionalisiert.

Der Nutzen für Sie

Dieser Workshop richtet sich explizit an Arbeitsgruppenleiterinnen und -leiter (Principal Investigators) aller Karrierestufen, die die Implementierung von Open Science-Prinzipien in ihrer eigenen Forschungsarbeit bzw. ihrer Arbeitsgruppe oder ihrem Forschungsumfeld anstreben. Primäres Ziel ist es hierbei, eine Diskussionsplattform zu bieten. Sie erhalten dazu einen kurzen Überblick über die wichtigsten Themen und erfahren aus erster Hand, wie Kolleginnen und Kollegen mit dem Thema umgehen. Sie erhalten die Gelegenheit, ihre Fragen zu stellen und die Erkenntnisse des Workshops auf Ihre Situation zu beziehen und die Möglichkeit der Vernetzung mit anderen Teilnehmenden, die ebenfalls erste Schritte Richtung Open Science in ihrem Arbeitsumfeld gehen.

Ablauf

Im ersten Teil des Workshops werden im Rahmen von drei Impulsvorträgen Präregistrierung von Studien und Forschungsdatenmanagement als zentrale Säulen transparenter Forschung komprimiert eingeführt und die Frage der Notwendigkeit einer ‚kulturellen‘ Veränderung thematisiert und diskutiert. Im zweiten Teil des Workshops berichten Gastredner/innen im Rahmen von kurzen Impulsvorträgen beispielhaft über ihre praktischen Erfahrungen bei der Umsetzung von Open Science-Praktiken im eigenen Forschungsprozess. Vor diesem Hintergrund werden im Rahmen einer gemeinsamen Diskussionsrunde mögliche Probleme und Herausforderungen, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer identifizieren, diskutiert. Abschließend besteht die Möglichkeit, mit den neuen Erkenntnissen einen Aktionsplan für die eigene Arbeitsgruppe zu entwerfen. 

Details:

Zielgruppe: Professor/innen, Nachwuchsgruppenleiter/innen

Teilnehmerzahl: max. 10

Dauer: 5 Stunden

Sprache: Deutsch

Modus: online (zoom)

Geplanter Ablauf:

A) Intro, Begrüßung, Vorstellung [45 Minuten]

B) ‘Tools of the Trade’: Vorträge und Diskussion [1,5 Stunden]

[Kaffeepause & informeller Austausch; ca. 20 min]

C) Open Science in der eigenen Arbeitsgruppe zum Leben erwecken: Erfahrungsberichte und Diskussion [1,5 Stunden]

D) Entwicklung eines individuellen Aktionsplans [30 Minuten]

E) Abschlussrunde [15 Minuten]

 

Frühere Workshops der DGPs:

 

 


nach oben