Doktorand/innen-Workshop im Vorfeld der gemeinsamen Tagung der Fachgruppen Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie (paEpsy) in Leipzig

 

 

Zielgruppe und Inhalte:

Im Vorfeld der PAEPSY Fachgruppentagung findet am 8. und 9. September 2019 in Leipzig ein Doktorand_innen-Workshop statt. Zielgruppe sind Promovierende in der Entwicklungspsychologie. Trägerin des Workshops ist die Fachgruppe Entwicklungspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Der Workshop kombiniert Anteile inhaltlicher Beratung und Career Development.

Der Workshop ermöglicht den Teilnehmenden, sich mit Expert_innen aus dem Feld auszutauschen, offene Fragen zu diskutieren und sich untereinander zu vernetzen. Im Zentrum des Workshops steht dabei die Präsentation einer eigenen Studie bzw. des eigenen Dissertationsprojektes. Die Teilnehmenden können dabei frei entscheiden, ob Sie

(a) einen (groben) Überblick über das gesamte Projekt geben möchten

(b) ausgewählte Teile/ Ergebnisse präsentieren oder

(c) einen Artikel in Vorbereitung vorstellen und diskutieren möchten.

Am Workshop können 25 Promovierende teilnehmen, die sich jeweils in thematischen Gruppen zusammenfinden werden. Die Mitgliedschaft in der Fachgruppe Entwicklungspsychologie ist KEINE Teilnahmevoraussetzung, hat aber Vorteile (s.u.).

In jeder Gruppe werden mindestens 2 Expert_innen anwesend sein. Es besteht die Möglichkeit, sich u. A. mit folgenden Expert_innen auszutauschen:

                     Prof. Dr. Lieselotte Ahnert (Universität Wien)

                     Prof. Dr. Moritz Daum (Universität Zürich)

                     Dr. Franziska Degé (Justus-Liebig-Universität Gießen)

                     Dr. Julia Dietrich (Universität Jena)

                     Dr. Ina Faßbender (Ruhr-Universität Bochum)

                     Prof. Dr. Claudia Friedrich (Universität Tübingen)

                     Prof. Dr. Philipp Jugert (Universität Duisburg-Essen)

                     Prof. Dr. Julia Karbach (Universität Koblenz-Landau)

                     Dr. Thorsten Kolling (Universität Kiel)

                     Dr. Bozana Meinhardt-Injac (Universität Mainz)

                     Prof. Dr. Norbert Zmyj (Universität Dortmund)

Im ersten Teil des Workshops (Sonntag, 8.9.) stehen die Expert_innen für Diskussionen in Kleingruppen zu Themen wie Karriereplanung, Stolpersteinen in den Karrierewegen, Work-Life-Balance oder dem Betreuungsverhältnis in der Promotionsphase zur Verfügung, wobei die genauen Themen sich nach den Themenwünschen der Teilnehmenden richten, die im Rahmen des Anmeldungsverfahrens gesammelt werden. Bei einem anschließenden Abendessen können die Diskussionen fortgeführt und vertieft werden.

Im zweiten Teil des Workshops (Montag, 9.9.) stellen die Teilnehmenden ihre Promotionsvorhaben vor und erhalten dazu von den Expert_innen Rückmeldung. Anschließend stellen die beiden Preisträgerinnen des Dissertationspreises der Baltes-Stiftung ihre Arbeiten vor.

 

Kursübersicht:

Tag 1: 8.9.2019

15:00 - 15:30 Uhr

15:30 - 19:00 Uhr

anschließend

 

Ankunft und Begrüßung

Diskussionsrunden zu Karriereberatung etc.

Aufbruch zu gemeinsamen Abendessen

Tag 2: 9.9.2019

9.00 - 11.00 Uhr

11.15 - 12.00 Uhr

 

Vorstellung und Diskussion der Promotionsvorhaben in Kleingruppen

Vorträge der Baltes-Preisträgerinnen 2019 (Dissertationspreise)

Termin und Ort:

8.-9.9.2018          

Universität Leipzig,

Campus Jahnallee

 

Kosten:

Die Teilnahmegebühr beträgt 50€. In dieser sind sämtliche Workshopmaterialien und Verpflegung enthalten. Anreise und Übernachtung sind von den Teilnehmenden selbst zu organisieren und zu finanzieren. Mitgliedern der Fachgruppe Entwicklungspsychologie kann die Teilnahmegebühr nachträglich erstattet werden.

 

Anmeldung:

Zur Anmeldung senden Sie bitte bis zum 15.07.2019 eine E-Mail an v.rusca(at)psychologie.uzh.ch mit

(1)     Ihrem Namen,

(2)     Ihren Kontaktdaten,

(3)     Ihrem Forschungsthema und

(4)     Ihren Wunschthemen für die Karriereberatung (max. 3)

Die Teilnehmer_innenzahl ist auf 25 begrenzt.

 

Organisation:

Der Workshop wird durch die Fachgruppe Entwicklungspsychologie sowie das ehrenamtliche Engagement der Expert_innen getragen. Organisiert wird der Workshop von der Jungmitgliedervertretung der Fachgruppe (Franziska Degé & Ina Faßbender).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


nach oben