Mentoring-Programm der Fachgruppe Pädagogische Psychologie der DGPs 2018/2019

Das Mentoring-Programm ist ein Beratungsangebot für (Post-)Doktorand/-innen der Fachgruppe Pädagogische Psychologie und besteht seit dem DGPs-Kongress in Bielefeld 2012.

Das Ziel des Programms ist, Jungmitglieder auf dem Weg in eine wissenschaftliche Karriere in der Pädagogischen Psychologie zu unterstützen. Es beinhaltet zwei bis drei vertrauliche Gespräche mit einer Professorin oder einem Professor innerhalb eines Jahres zu individuell relevanten Themen (z.B. strategische Karriereberatung, Optimierung von Bewerbungsunterlagen). Eine inhaltliche Betreuung, beispielsweise von Qualifikationsarbeiten, ist ausdrücklich nicht Bestandteil des Mentorings.

Für die Mentees besteht die Möglichkeit, sich einmalig vor Reiseantritt um einen Fahrtkostenzuschuss durch die Fachgruppe für eine Fahrt zur Mentorin oder zum Mentor zu bewerben.

Ablauf des Mentorings 2018/2019:

Zur Teilnahme am Mentoring-Programm füllen interessierte Nachwuchswissenschaftler/-innen das verlinkte Bewerbungsformular (PDF) aus und schicken es bis zum 31.10.18 per E-Mail an anke.heyder(at)tu-dortmund.de und olga.kunina-habenicht(at)ph-karlsruhe.de

In dem Formular benennen sie zwei Wunschmentorinnen oder -mentoren aus der Fachgruppe und spezifizieren grob ihr(e) Anliegen, welche(s) sie im Mentoring thematisieren möchten. Diese Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Im Anschluss stellen wir zeitnah Kontakt zur potenziellen Mentorin oder zum potenziellen Mentor her. Können wir ein Mentee-Mentor/-in-Paar vermitteln, sind bis zu drei Gesprächstermine zwischen Mentee und Mentor/-in in einem Zeitraum von maximal einem Jahr angedacht. Die Kommunikation kann je nach Absprache per E-Mail, telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch erfolgen. Die besprochenen Inhalte zwischen Mentor/-in und Mentee sind selbstverständlich ebenfalls vertraulich zu behandeln.

Als potenzielle Mentor/-innen haben sich z.B. Oliver Dickhäuser, Carola Grunschel, Elke Heise, Detlev Leutner, Claudia Mähler, Alexander Renkl, Tobias Richter, Ralf Rummer, Tina Seufert, Elmar Souvignier, Jörn Sparfeldt und Barbara Thies bereit erklärt. Wir sprechen selbstverständlich auch sehr gern andere Professorinnen und Professoren der Fachgruppe an, um ein Mentee-Wunschmentor/-in-Paar zu vermitteln!

Bei Fragen zum Mentoring können Sie sich selbstverständlich jederzeit gern an die Vertreterinnen der Jungmitglieder in der Fachgruppe Pädagogische Psychologie, Anke Heyder und Olga Kunina-Habenicht, wend


nach oben