Allgemeines

Ziele

Die Fachgruppe Methoden und Evaluation ist eine Interessengemeinschaft innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, DGPs. Die Fachgruppe wurde 1992 gegründet und umfasst zurzeit 384 Mitglieder. Zu ihren zentralen Aufgaben gehören die Förderung und Verbreitung empirischer Forschungs- und Evaluationsmethoden. In diesem Zusammenhang nimmt die Entwicklung und Anwendung statistischer Verfahren eine wichtige Rolle ein. Zu den psychologischen Feldern, für die psychologische Forschungsmethoden eine große Bedeutung besitzen, gehören unter anderem die Erforschung psychologischer Interventionsmaßnahmen, die Entwicklung und Anwendung diagnostischer Tests sowie die Analyse psychologisch-experimenteller Versuchsanordnungen.

Mitgliedschaft

Mitglied in der Fachgruppe kann werden, wer ordentliches oder assoziiertes Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie ist. Die Mitgliedschaft erwirbt man, indem man seinen Beitritt zur Fachgruppe Methoden und Evaluation gegenüber dem Schatzmeister der Deutschen Gesellschaft für Psychologie erklärt.

Vorstand der Fachgruppe

 

Sprecher:
Prof. Dr. Martin Schultze
(Goethe-Universität Frankfurt)
Beisitzer: Prof. Dr. Johannes Hartig
(DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation)
Kassenwartin:     Dr. Jana Holtmann
(Freie Universität Berlin)
Jungmitglieder-
vertreter/innen:
Dr. Marie-Ann Sengewald
(Universität Bamberg)

Dr. Mirka Henniger
(Universität Zürich)

 

 

 

nach oben


aktualisiert am 01.08.2018

Aktuelle Veranstaltungen

Kontakt

Sprecher:
Prof. Dr. Martin Schultze

Beisitzer:
Prof. Dr. Johannes Hartig

Kassenwartin:
Dr. Jana Holtmann

Jungwissenschaftlervertreterinnen:
Dr. Marie-Ann Sengewald
Dr. Mirka Henninger

 

 

nach oben