Fachgruppe Allgemeine Psychologie

Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Fachgruppe Allgemeine Psychologie. 

Sie finden hier Informationen zur Allgemeinen Psychologie sowie zur Fachgruppe Allgemeine Psychologie. Bitte benutzen Sie die Navigation auf der linken Seite.

 

AKTUELLES:

Bitte beachten Sie die Stellungnahme der DPGs zu statcheck und PubPeer.

PubPeer und statcheck - Stellungnahme des DGPs-Vorstandes (Meldung vom 24.10.2016)

Seit einigen Wochen bis Monaten werden im großen Stil veröffentlichte Artikel mittels eines automatischen Algorithmus (statcheck) auf Plausibilität bezüglich der berichteten statistischen Kennwerte gescannt. Die Ergebnisse dieser Prüfung für einzelne Artikel werden auf PubPeer veröffentlicht. Das zugrunde liegende Programm (statcheck) ist in der Beta-Version kostenfrei per Download erhältlich und jede/r kann damit Artikel und Manuskripte der entsprechenden Prüfung unterziehen. Dies kann ein hilfreiches Tool bei der Vorbereitung eigener Artikel sein. Der aktuell betriebenen Praxis der Veröffentlichung der Ergebnisse des automatischen Checks ist jedoch aus verschiedenen Gründen mit einiger Vorsicht zu begegnen.

Auch Fachgruppenmitglieder sind von der aktuellen Praxis betroffen. Dies ist besonders bei gemarkten Artikeln problematisch, bei denen der Algorithmus (bisher) nicht erkennt, dass die angegebenen p-/F-Werte korrigierte Werte darstellen, wohingegen die Freiheitsgrade (wie üblich) in unkorrigierter Version angegeben werden. Die Debatte in den Kommentaren der Webseite und mit den Betreibern sowie Entwicklern war und ist teilweise etwas schwierig, was einzelne AutorInnen zu spüren bekamen. Hierdurch wurde der DGPs-Vorstand zu einer Stellungnahme, die auch an die Betreiber und Entwickler weitergeleitet wurde, veranlasst.

Die Stellungnahme in deutscher und in englischer Sprache findet sich hier:

www.dgps.de/index.php

 

Der Stellungnahme fügen wir gern die Punkte hinzu, die Prof. Dr. Thomas Schmidt (Kaiserslautern) dankenswerterweise zusammengestellt hat:

 

1) Die Kommentare erscheinen anonym.

2) Sie werden offensichtlich ohne detaillierte Kenntnis der Artikel erstellt.

3) Die Autoren werden nicht zuverlässig davon in Kenntnis gesetzt.

4) Es wird unklar gelassen, inwiefern den Autoren wissenschaftliches Fehlverhalten unterstellt wird.

5) Die Information in den Kommentaren ist unzuverlässig und enthält systematische Fehler.

6) Mögliche Ursachen für falsch-positive und falsch-negative Meldungen werden in den Kommentaren nicht genannt.

7) Kommentare werden nicht korrigiert, wenn sie sich als falsch herausstellen, und verbleiben auf der Webseite.

 

1) Comments appear anonymously.

2) They are obviously issued without detailed knowledge of the articles.

3) The authors are not reliably informed.

4) It is left unclear to what extend scientific misconduct is assumed.

5) Information in the comments is unreliable and contains systematic mistakes.

6) Possible sources of false-positive and false-negative reports are not mentioned in the comments.

7) Comments are not corrected when turning out to be false and remain on the website.

 

 


Sprecherin

Prof. Dr. Christina Bermeitinger
Stiftung Universität Hildesheim
Institut für Psychologie
Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim
bermeitinger(at)uni-hildesheim.de
fgal-sprecher(at)dgps.de

Beisitzer

Prof. Dr. Tilo Strobach
Medical School Hamburg
Department Psychologie
Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg
tilo.strobach(at)medicalschool-hamburg.de

Kassenwart

Prof. Dr. Thomas Lachmann
Technische Universität Kaiserslautern
Kognitive und Entwicklungspsychologie
Postfach 3049
67653 Kaiserslautern
lachmann(at)sowi.uni-kl.de

Jungwissenschaftler

Dr. Jan Rummel
Universität Heidelberg
Psychologisches Institut
Hauptstr. 47-51
69117 Heidelberg
jan.rummel(at)psychologie.uni-heidelberg.de

nach oben