Master mit AOW-Schwerpunkt

Gerade im Anbetracht des Interesses der Studierenden an der AOW-Psychologie und der Veränderungen, die durch das Studium zur Approbation in Psychotherapie entstehen können, hält die Fachgruppe AOW-Psychologie es für wichtig, dass es auch in Zukunft attraktive Angebote für Masterstudiengänge mit Schwerpunkten auf die AOW-Psychologie gibt. Deswegen wurde eine Arbeitsgruppe „Perspektiven AOW in BA und MA Studiengängen“ gegründet, in der Thomas Ellwart (Trier), Guido Hertel (Münster), Jonas Lang (Gent), Sandra Ohly (Kassel) und Rüdiger Trimpop (Jena) aktiv sind.


Die Arbeitsgruppe hat jetzt einen Bericht mit vielen Vorschlägen verfasst. Sie finden ihn hier.


Anregend könnte in diesem Zusammenhang auch das „European Curriculum Reference Model with Minimum Standards for W&O Psychology“ sein, das das European Network of Organizational and Work Psychologists (ENOP) und die European Association of Work and Organizational Psychology (EAWOP) verfasst haben. Sie finden es hier.

Sprecher

Prof. Dr. Thomas Rigotti
Arbeits-, Organisations-
und Wirtschaftspsychologie
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Wallstr. 3
55112 Mainz

Email: rigotti(at)uni-mainz.de

 

Stellvertreter

Prof. Dr. Jan Dettmers
Arbeits- und Organisationspsychologie
FernUniversität in Hagen
Fakultät für Psychologie
58084 Hagen

E-Mail: jan.dettmers(at)fernuni-hagen.de

 

Kassenwartin

Prof Dr. Tanja Bipp
Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Lehrstuhl für Psychologie II / ABO-Psychologie
Röntgenring 10
97070 Würzburg

Email: tanja.bipp(at)psychologie.uni-wuerzburg.de

 

Jungmitgliedervertreter

Dr. Ulrich Leicht-Deobald Institut für WirtschaftsethikUniversität St. Gallen Girtannerstr. 8CH-9010 Sankt GallenSchweiz

Email: ulrich.leicht-deobald(at)unisg.ch 

 

 


nach oben