Prof. Dr. Norbert Schwarz

Norbert Schwarz ist Professor für Psychologie an der University of Michigan, Ann Arbor, Research Professor am Survey Research Center und Research Center for Group Dynamics des Institute for Social Research, sowie Professor für Umfrageforschung in Michigan"s “Program in Survey Methods” und Professor für Marketing an der University of Michigan Business School. Er studierte Soziologie an der Universität Mannheim (Dipl.-Soz., 1977), wo er bei Martin Irle promovierte (Dr. phil., 1980) und eine langjährige Kooperation mit Fritz Strack begann. Nach einem “post-doctoral year” mit Robert S. Wyer, Jr. und Gerald L. Clore an der University of Illinois at Urbana-Champaign (1980-81), unterstützt durch die Deutsche Forschungsgmeinschaft, war er Hochschulassistent am Lehrstuhl für Sozialpsychologie (Carl Friedrich Graumann) an der Universität Heidelberg (1981-86). Der Habilitation für Psychologie (Heidelberg, 1986) folgte eine Rückkehr an die University of Illinois (1986-87), als George A. Miller Visiting Professor und Feodor Lynen Stipendiat der Alexander von Humboldt Stiftung. Von 1987 bis 1992 war er Wissenschaftlicher Leiter von ZUMA in Mannheim, bevor er 1993 seinen Interessen an der Schnittstelle von Psychologie und Sozialforschung an die University of Michigan folgte. Norbert Schwarz ist Fellow der American Academy of Arts and Sciences, der American Psychological Society und der Society for Personality and Social Psychology. Seine Forschung konzentriert sich auf Prozesse der Urteilsbildung, insbesondere die subjektive Konstruktion von sozialer Realität, das Wechselspiel von Fühlen und Denken, die Rolle von Kommunikationsprozessen in der Urteilsbildung und die Implikationen einer Urteilsperspektive für die empirische Sozialforschung. Für weitere Informationen siehe http://sitemaker.umich.edu/norbert.schwarz


nach oben