Prof. Dr. Axel Buchner

Foto: Prof. Dr. Axel Buchner

Axel Buchner absolvierte sein Psychologiestudium von 1981 bis 1985 und von 1986 bis 1988 an der Universität Trier. Während seines Studiums erhielt er 1985 ein Stipendium des Institute of International Education, New York, für einen Aufenthalt an der University of Minnesota in Minneapolis, USA, sowie ein Fulbright-Vollstipendium für ein Studium (1985-1986) am Department of Psychology (Graduate Program, Cognitive Division) der University of Massachusetts, USA.

Von 1988 bis 1989 leistete er seinen Zivildienst an einer Rehabilitationseinrichtung für psychisch Kranke. Von 1989 bis 1993 war Axel Buchner als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bonn tätig, wo er 1992 im Fach Psychologie sowie in den Nebenfächern Informatik und Theoretische Medizin mit dem Prädikat “egregia”/“summa cum laude” promoviert wurde. Anschließend war er an der Universität Trier zunächst als Wissenschaftlicher Mitarbeiter, ab 1994 als Hochschulassistent (C1) tätig.

Für seine Habilitationsschrift “Zur Trennung kontrollierter und automatischer Gedächtnisprozesse” wurde ihm 1998 die Venia Legendi für das Fach Psychologie verliehen. Der Habilitation folgte eine Tätigkeit als Hochschuldozent (C2) am Fachbereich I - Psychologie an der Universität Trier. Axel Buchner ist seit dem Jahr 2000 Professor für Allgemeine Psychologie und Arbeitspsychologie am Institut für Experimentelle Psychologie der Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf. Einen weiteren Ruf an die Friedrich-Schiller-Universität Jena im Jahr 2003 nahm er nicht an.

Weitere Informationen


nach oben