Stellungnahmen

Mitteilungen

01.04.2015
Krankschreibungen reichen nicht – mehr gut ausgebildete Psychotherapeuten für Kriseninterventionen sind notwendig

Eine Stellungnahme der DGPs-Präsidentin, Prof. Dr. Andrea Abele-Brehm.[mehr]

Kategorie: Pressemitteilung, Aufmacher, Stellungnahme

21.05.2014
Stellungnahme der DGPs-Vorstands zur Doppelapprobation für Psychologische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten: „Anrechnungsregeln“ gemäß §5 Abs. 3 PsychThG

Die DGPs sieht dringenden Handlungsbedarf, um die Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten für Psychologen vergleichbar attraktiv zu gestalten wie die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten. Nur so...[mehr]

Kategorie: Vorstand, Stellungnahme

08.01.2014
Psychischen Belastungen durch Arbeitsschutz vorbeugen

DGPs fordert Arbeitspsychologen bei der Gefährdungsbeurteilung von Arbeitsplätzen einzubeziehen[mehr]

Kategorie: Pressemitteilung, Stellungnahme

14.10.2013
Psychologie braucht Masterabschlüsse!

DGPs unterstützt Forderungen von Studierenden[mehr]

Kategorie: Pressemitteilung, Stellungnahme

06.06.2012
Gesetzentwurf gefährdet bewährte Praxis von Eignungstests im Personalwesen

Deutsche Gesellschaft für Psychologie e.V. dringt auf Optimierung bei der Novellierung des Beschäftigtendatenschutzgesetzes[mehr]

Kategorie: Stellungnahme

16.05.2011
Die Quotierung von Masterstudienplätzen in der Psychologie – eine Stellungnahme der DGPs

(Bologna-Kommission und DGPs-Vorstand; 16.05.2011)

Kategorie: Stellungnahme

27.09.2010
Nachrufe in der "Psychologischen Rundschau"

Auf der 8. Sitzung des 37. Vorstands der DGPs wurde am 25. September 2010 eine Policy zu Nachrufen in der "Psychologischen Rundschau" verabschiedet. Nachrufpolicy der DGPs[mehr]

Kategorie: Stellungnahme, Empfehlung, Empfehlungen

Treffer 15 bis 21 von 23

nach oben