Prof. Dr. Mario Gollwitzer

Prof. Dr. Mario Gollwitzer

Zur Person

Mario Gollwitzer ist Professor für Methodenlehre und Sozialpsychologie an der Philipps-Universität Marburg. Nach dem Studium der Psychologie an der Universität Trier (1993-2000) arbeitete er dort auch als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Sozialpsychologie (2000-2005) und promovierte dort im Jahr 2004 mit einer Arbeit zum Thema "Rache und Gerechtigkeit". Danach war er Juniorprofessor für Methodenlehre und Evaluation an der Universität Koblenz-Landau und Leiter des Zentrums für Methoden, Diagnostik und Intervention (2005-2010). 2010 erhielt Mario Gollwitzer den Ruf auf die Professur für Methodenlehre (seit 2012 Professur für Methodenlehre und Sozialpsychologie) an der Philipps-Universität Marburg.

Mario Gollwitzer ist seit 2011 Mitherausgeber der Fachzeitschrift "Social Justice Research" und seit 2014 Consulting Editor des „Personality and Social Psychology Bulletin“.

In seiner Forschung beschäftigt sich Mario Gollwitzer mit sozialer Gerechtigkeit, insbesondere Vergeltungsgerechtigkeit, Sensibilität für Ungerechtigkeit, Aggressionsprävention, Evaluationsforschung und Wissenschaftskommunikation.

In der Vorstandsperiode 2016 bis 2018 übernimmt Mario Gollwitzer gemeinsam mit weiteren Vorstandsmitgliedern die Ressorts „Kommunikation nach innen“, „Kommunikation nach außen“, „Dienstleistungen der DGPs“, „Studium und Lehre“ sowie „Forschung“.

Außerdem wirkt Mario Gollwitzer als Mitglied in der Kommission Studium und Lehre mit. Als Schriftführer ist er darüber hinaus zuständig für aktuelle Mitteilungen des Vorstandes, die Berichte der Fachgruppen in der Psychologischen Rundschau, für die Pressearbeit sowie für den Webauftritt der DGPs und das Marketing der wissenschaftlichen Psychologie.

Mario Gollwitzer ist Ansprechpartner für das Qualitätssiegel der DGPs und wirkt in der entsprechenden Vergabekommission mit.


nach oben