Stellungnahme der DGPs-Vorstands zur Doppelapprobation für Psychologische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten: „Anrechnungsregeln“ gemäß §5 Abs. 3 PsychThG

21.05.2014

Die DGPs sieht dringenden Handlungsbedarf, um die Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten für Psychologen vergleichbar attraktiv zu gestalten wie die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten. Nur so können Versorgung und Qualitätsstandards in beiden Berufen sichergestellt werden.

Stellungnahme_der_DGPs_Zweitapprobation12.5.2014.pdf

<- Zurück zu: Empfehlungen und Stellungnahmen


nach oben