Begutachtung von Promotionen durch Postdoktorand/innen

26.07.2012

Vorschlag der DGPs-Jungmitglieder

Die Jungmitglieder der DGPs haben einen Vorschlag in den DGPs Vorstand eingebracht, nach dem Postdoktorand/innen, die Drittmittel eingeworben haben, an der Begutachtung von Promotionen beteiligt werden sollen. Der DGPs Vorstand hat sich mit diesem Vorschlag befasst und beschlossen, in unserer Mitgliedschaft einen Diskussionsprozess in Gang zu setzen, der zeitnah zu einer Empfehlung des Vorstandes führen soll.

Als Grundlage der Diskussion hat der Vorstand eine Übersicht (PDF) erstellt, aus der hervorgeht, an welchen bundesdeutschen Universitäten gegenwärtig unter welchen Bedingungen die Begutachtung einer Doktorarbeit durch nicht-habilitierte Wissenschaftler/innen möglich ist.

Promotionsordnungen_Juni_2012.pdf

<- Zurück zu: Empfehlungen und Stellungnahmen


nach oben