Hochschule Harz, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Die noch junge Hochschule Harz in Wernigerode wurde 1991 gegründet mit dem Ziel, eine praxisorientierte Ausbildung in betriebswirtschaftlichen und technischen Fächern zu bieten. Obwohl in der Provinz gelegen, sind die Studenten deutschland- und weltweit in Unternehmen aktiv. Bei der Suche nach Praktikumsplätzen und Auslandssemester werden Interessierte von der Hochschule intensiv unterstützt. Auch ansonsten ist die Atmosphäre von Motivation und Kooperation geprägt. Das sehr gute zahlenmäßige Verhältnis von Studenten zu Professoren und Lehrkräften (26:1) erlaubt eine intensive Betreuung der Studenten, praxisorientiertes Lernen und Arbeiten.

Die Gebäude, die technische Ausstattung und die Bibliothek sind auf dem allerneuesten Stand. Die Hochschule ist im Wernigeröder Ortsteil Hasserode, der Wiege des bekannten Bieres, gelegen und befindet sich auf einem attraktiven Campus mit Park, Teich, Liegewiese, Grill und Beach-Ball-Platz. Direkt auf dem Campus und in nächster Nähe gibt es mehrere Wohnheime sowie in ganz Wernigerode ausreichend Wohnmöglichkeiten.

An der Hochschule Harz existieren 3 Fachbereiche: „Automatisierung und Informatik“, „Verwaltungswissenschaften“ und „Wirtschaftswissenschaften“.

Studierende: 3300

Doktoranden: 3

Studiengebühren: z.Zt. nur Langzeitstudiengebühren 500 €

Leistungen: Semesterticket, Internet (WLAN) auf dem gesamten Campus, Rechnerpools mit Betreuung, Sportkurse in neuer Sporthalle, Sprachkurse in modernem Sprachenzentrum ,

Unterstützung und Stipendien für Semester im Ausland, Alumni-Betreung und Career-Service

 

Weitere Angaben der Einrichtung

Detaillierte Angaben zu den Studiengängen


nach oben