Datenblatt Studiengang

Bachelor of Science in Psychologie

Der Studiengang Bachelor of Science Psychologie vermittelt die wissenschaftlichen Grundlagen der Psychologie und führt zu einer ersten Berufsqualifikation. Während der ersten zwei Jahre werden die physiologischen und kognitiven Grundlagen in Modulen der Allgemeinen und Biologischen Psychologie gelehrt. In den Grundlagenfächern Entwicklungs-, Sozial- und Persönlichkeits-psychologie wird das grundlegende Wissen zu inter- und intraindividuellen Prozessen, zu Entwicklung und Unterschieden vermittelt. Gleichzeitig erwerben die Studierenden methodische und statistische Kenntnisse und erlernen ein breites Spektrum an Verfahren zur psychologischen Testung und Diagnostik. Im zweiten Studienjahr bekommen die Studierenden eine Basisausbildung in allen drei angebotenen Anwendungsgebieten: Arbeits- und Organisationspsychologie, Klinische Psychologie und Pädagogische Psychologie. Im dritten Jahr wählen die Studierenden ein oder zwei der Anwendungsfelder und vertiefen ihr Wissen im Rahmen von Projektseminaren. Des Weiteren umfasst der Bachelor ein 12-wöchiges Berufspraktikum und die Bachelorarbeit.

Studienordnung: www.uni-muenster.de/Psychologie/studium/Bachelor/informationen_bsc.html

Prüfungsordnung: www.uni-muenster.de/Psychologie/studium/Bachelor/informationen_bsc.html

 

Studiendauer

Regelstudienzeit: 6 Semester

Geplante Praktikumsdauer: 12 Wochen

Zulassungsvoraussetzungen

Basisqualifikation: Allgemeine Hochschulreife

Vergabe der Studienplätze durch:

WWU Münster (Studierendensekretariat)

Eingangsprüfung: keine

Angebote an der Einrichtung

Orientierungswoche zu Beginn des Studiums, Mentorenprogramm, Statistik-Tutorium

Statistik-Support (Betreuung bei statistischer Datenanalyse und –aufarbeitung während der Abschlussarbeit)

Multimedia-Support (Kurse zur Nutzung multimedialer Techniken)

Praktikumsdatei (Erfahrungsberichte und Adressen von Praktikumsstellen)

Informationsveranstaltungen zu Studienaufenthalten und Praktika im Ausland

Austauschprogrammme

Erasmus-Austauschverbindungen (2013/14):

• Universiteit Gent – Ghent, Belgien
• Université Blaise Pascal – Clermont-Ferrand, Frankreich
• Universitè Charles de Gaulles – Lille, Frankreich
• Université Paris Ouest – Paris-Nanterre, Frankreich
• Universita di Padova – Padua, Italien
• Vilniaus Universitetas – Vilnius, Litauen
• Université du Luxembourg – Luxemburg, Luxemburg
• Universiteit Twente – Enschede, Niederlande
• Radboud Universiteit – Nijmegen, Niederlande
• Universitetet i Oslo – Oslo, Norwegen
• Universität Salzburg – Salzburg, Österreich
• Uniwersytet Gdanski – Danzig, Polen
• Uniwersytet Jagielloñski – Krakau, Polen
• Cardinal Stefan Wyszynski Uniwersytet – Warschau, Polen 
• Universidade da Beira Interior – Covilhã, Portugal
• Université de Fribourg – Fribourg, Schweiz
• La Universitat Autonoma de Barcelona – Barcelona, Spanien
• Universidad de Salamanca – Salamanca, Spanien
• Universidad Complutense de Madrid – Madrid, Spanien
• Marmara Universitesi  - Istanbul, Türkei 

 

Die Informationen beruhen auf Selbstbeschreibungen der Institute. Die Angaben für künftige Studiengänge sind vorläufig.


nach oben