Bachelor of Science Psychologie

Mit dem "Bachelor of Science (B.Sc.) Psychologie" wird an der Universität Mainz ein modular aufgebauter Studiengang angeboten, der die Studierenden in der Regelstudienzeit von 6 Semestern zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss im Fach Psychologie führt.
Der B.Sc. in Psychologie ist Voraussetzung für ein aufbauendes Masterstudium in Psychologie, das für eine Tätigkeit als Psychologin bzw. Psychologe (M.Sc.) qualifiziert.
Der M.Sc. in Psychologie ist die Voraussetzung für die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten, die ebenfalls an der Universität Mainz in Form eines kostenpflichtigen Weiterbildungsstudienganges angeboten wird.
Der Studiengang BSc Psychologie kann zum Winter- und Sommersemster aufgenommen werden, er ist zulassungsbeschränkt, die Bewerbung ist direkt an die Universität zu richten.
Die Lehrsprache ist in der Regel deutsch, als Erststudium ist der Studiengang in Rheinland-Pfalz gebührenfrei.
Englische Sprachkenntnisse, hinreichende Kenntnisse in mathematischen und naturwissenschaftlichen Denk- und Arbeitsweisen sind von Vorteil.
Interesse für naturwissenschaftliches Arbeiten ist unverzichtbar. Gute Kenntnisse in Biologie und Mathematik sowie Grundkenntnisse der Text- und Datenverarbeitung am PC erleichtern den Studienbeginn

Studienordnung: http://www.psychologie.uni-mainz.de/203.php

Prüfungsordnung: http://www.uni-mainz.de/studlehr/5995.php

Studiendauer

Regelstudienzeit: 6 Semester

Durchschnittliche Studienzeit (Semesteranzahl): keine Angabe, der Studiengang hatte im WS 12/13 die ersten Absolventen

Geplante Praktikumsdauer (Wochen): 12

Zulassungsvoraussetzungen

Basisqualifikation:
allgemeine Hochschulzugangsberechtigung

Vergabe der Studienplätze durch:
Studierendensekretariat der
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
D 55099 Mainz

Eingangsprüfung: keine

Austauschprogrammme

Das Fach unterhält Erasmus-/Sokratesabkommen mit Psychologischen Instituten folgender Universitäten: Université Dijon (Dijon, Frankreich), Université Victor Segalen de Bordeaux II, (Bordeaux, Frankreich), Universita di Padova (Padua, Italien), Universitat de València (Valencia, Spanien), Universitat Jaume (Castellon, Spanien), (Universitat La Laguna (Teneriffa, Spanien), Uniwersytet Lódzki (Lodz, Polen), Uniwersytet im. Adama Mickiewicza w Poznaniu (Posen. Polen), Uniwersytet Warszawski (Warschau, Polen), Lunds Universitet (Lund, Schweden). Für die Universitäten in Dijon, Bordeaux, Padua, Warschau, Valencia, Jaume und Teneriffa werden jeweils zwei Plätze für je ein Jahr (zwei Studiensemester) vergeben. An den Hochschulen in Lodz, Posen und Lund steht je ein Platz für ein Jahr zur Verfügung. Neben den festen Plätzen gab es in den letzen Jahren eine Reihe von einzelnen Abkommen bzw. gestatteten Austauschen. (Schweiz: Genf, Zürich; Schweden: Uppsala; Großbritannien: Glasgow).

Die Informationen beruhen auf Selbstbeschreibungen der Institute. Die Angaben für künftige Studiengänge sind vorläufig.


nach oben