Bachelor of Science Psychologie mit Schwerpunkt Pädagogische Psychologie

Wie lernt das Gehirn, die Wirklichkeit zu konstruieren und passendes Ver- halten auszuwählen? Wie können Kinder mit Rechenschwäche gefördert werden? Haben ältere Menschen mehr Angst vor Überfällen als jüngere? Wie können Menschen motiviert werden, sich gesund zu verhalten? Wie können Lehrende das Lernen unterstützen? All das sind psychologische Fragen, die wissenschaftlich erforscht werden und deren Kenntnis das Fundament für die Tätigkeit von PsychologInnen in den verschiedenen Praxisfeldern bildet.
Der Hildesheimer Bachelor-Studiengang »Psychologie mit Schwerpunkt Pädagogische Psychologie« bildet hierbei den ersten Ausbildungsab- schnitt des konsekutiven Studiengangs Psychologie, der nach der Bolog- na-Reform den Diplomstudiengang Psychologie ersetzt.
Obwohl der Bachelor-Abschluss auch für einige Berufsfelder qualifizie- ren soll, werden hier vor allem die Voraussetzungen für unterschiedliche Optionen der Weiterqualifikation, insbesondere auch für eine vertiefende wissenschaftliche Qualifikation in anschließenden Masterstudiengängen gelegt. Ein besonderes Merkmal des Studiums der Psychologie an der Universität Hildesheim ist es, wissenschaftliche Kenntnisse mit prakti- schen Erfordernissen zu verbinden.
Der an bundesweiten Standards ausgerichtete Aufbau des Studiengangs ermöglicht neben der Aufnahme des Master-Studiums in Pädagogischer Psychologie an der Universität Hildesheim auch den Wechsel in einen psychologischen Masterstudiengang einer anderen Universität mit ei- nem anderen Schwerpunkt.

Internetangebot: http://www.uni-hildesheim.de/index.php?id=1557

Studienordnung: http://www.uni-hildesheim.de/index.php?id=1557#c10463

Prüfungsordnung: http://www.uni-hildesheim.de/index.php?id=1557#c10463

Studiendauer

Regelstudienzeit: 6 Semester

Zulassungsvoraussetzungen

Siehe Auswahlordnung: http://www.uni-hildesheim.de/index.php?id=1557

Die Informationen beruhen auf Selbstbeschreibungen der Institute. Die Angaben für künftige Studiengänge sind vorläufig.


nach oben