SRH Hochschule Heidelberg

Die SRH Fachhochschule Heidelberg hat ihren Betrieb 1969 aufgenommen und wurde 1972 als Einrichtung der SRH genehmigt. Im Zuge der Entwicklung wurde der Studiengang Wirtschaftspsychologie, der an der Fakultät für Sozial- und Verhaltenwissenschaften angesiedelt ist, zum 1. April 2004 zunächst mit Diplomabschluss, zum 1.Oktober 2005 schließlich als Bachelor-Studiengang an der Fachhochschule Heidelberg angeboten. Die Veränderung des Arbeitsmarktes, die zunehmenden Ausdifferenzierung flexibler Arbeitsformen stellen neue Anforderungen an die Beschäftigten. Die Bereiche Mitarbeiterförderung, Personalauswahl und Mitarbeiterbeurteilung nehmen an Bedeutung zu. Um den Anforderungen und Ansprüchen des Unternehmens einerseits und des Personals andererseits entsprechen zu können, werden im Studiengang Wirtschaftspsychologie klassisches unternehmerisches Denken mit psychologischem Know-How verbunden. Der Schwerpunkt Personal und Organisation bereitet die Studierenden auf eine Tätigkeit beispielsweise als Personal- oder Organisationsentwickler, Personalreferent, Trainer und Coach, Personal- und Unternehmensberater vor. Dabei stellt neben breitem Fachwissen die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen einwesentliches Ziel der Ausbildung dar. Hierzu zählen Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenz. Durch enge Zusammenarbeit zwischen Fachhochschule und Praxis ist der Studiengang in besonderem Maße auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes zugeschnitten.

Studierende: 129 Studierende im Studiengang Wirtschaftspsychologie.

Studiengebühren: z.Z. 560 € monatlich

 

Leistungen: Semesterticket wird von der Fachhochschule ausgegeben

60 PC-Arbeitsplätze zur freien Nutzung

Weitere Angaben der Einrichtung

Detaillierte Angaben zu den Studiengängen


nach oben