Institut für Psychologie

Die Anfänge der Psychologie an der Universität Freiburg reichen auf Hugo Münsterberg zurück, der Ende des 19. Jh. die Experimentelle und Differentielle Psychologie mitbegründete. Erste Direktoren des psychologischen Laboratoriums in Freiburg waren unter anderem Edmund Husserl und Martin Heidegger, ehe 1943 das Institut für Psychologie und Charakterologie gegründet wurde.

Gegenwärtig wird die Ausbildung in Psychologie (Bachelor of Science, Master of Science Klinische Psychologie, Neuro- und Rehabilitationswissenschaften sowie Master of Science Kognitionspsychologie, Lernen und Arbeiten) von 8 Professoren/innen und 30 wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen getragen. Das forschungs- und drittmittelstarke Institut hat seine Schwerpunkte in der Allgemeinen Psychologie, Biologischen Psychologie, Klinischen Psychologie, Methodenlehre, Neuropsychologie, Pädagogischen Psychologie, Rehabilitationspsychologie, Sozialpsychologie und Wirtschaftspsychologie.

Das Institut für eine psychotherapeutische Ambulanz mit vier Arbeitsbereichen sowie zwei postgraduale Weiterbildungsmöglichkeiten in Psychotherapie.

 


Studierende: 543
Doktoranden: 50

Studiengebühren: seit SS 2012 keine

Weitere Angaben der Einrichtung

Detaillierte Angaben zu den Studiengängen


nach oben