Psychology School der Hochschule Fresenius

Forschungsbereiche

Durch ihre praxisnahe Ausrichtung ist die Psychology School der Hochschule Fresenius nicht in Forschungsgruppen/-projekten organisiert, die Dozenten führen aber entsprechend Ihrer jeweiligen fachlichen Ausrichtung (siehe Dozentenprofile auf der Homepage) zahlreiche Forschungsarbeiten durch.
Spezielle Forschungsbereiche an den unterschiedlichen Standorten sind:

Frankfurt:
Führungstheorien Kundenorientierung, Kundenzufriedenheit, organisationale Identifikation, Organizational Citizenship Behavior, Work-Life-Balance, Work, Stress & Well-Being.

Hamburg:
Forschung zu Coaching und Kundenbeziehungen, Fairness, Führung, Gemeinsinn, Moral und Altruismus, Organizational Citizenship Behavior, sozialen Dilemmata, Trittbrettfahrerdilemma.

Idstein:
Beschreibung, Analyse und Veränderung von umweltschonendem/nachhaltigem Verhalten, Change Management, Konsumverhalten.

Köln:
Belastungserleben/Coping, Bindungsforschung, Evaluation von Psychotherapie, Kommunikation am Arbeitsplatz, Markt- und Medienforschung, Organisationskultur, Personalmarketing, Säuglingsforschung.

Spezialisierungsbereiche


Frankfurt:
Arbeits- und Organisationspsychologie, Sozialpsychologie.

Hamburg:
Konsumentenpsychologie, Markt- und Werbepsychologie, Organisationspsychologie (Führung, OCB, Fairness).

Idstein:
Organisationspsychologie, Personalpsychologie, Umweltpsychologie.

Köln:
Gesundheitspsychologie, Konsumentenpsychologie, Markt-, Werbe- und Medienpsychologie, ökonomische Psychologie, Psychotherapie, Social Cognition, Sozialpsychologie, systemisch-lösungsorientierte Beratung.

München:
Arbeits- und Organisationspsychologie, kognitive Psychologie.


nach oben