Weiterbildender Studiengang Psychotherapie

Die Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität Bochum bietet in Kooperation mit den Lehrstühlen für Klinische Psychologie der Universitäten Wuppertal und Düsseldorf und mit mehreren Psychiatrischen Krankenhäusern der Region einen Weiterbildenden Studiengang Psychotherapie an.
Der Studiengang ist als Ausbildungsgang zum Psychologischen Psychotherapeuten mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie im Sinne des Psychotherapeutengesetztes anerkannt und ist kostenpflichtig. Er schließt mit dem Staatsexamen ab und führt zur Approbation als Psychologischer Psychotherapeut bzw. Psychologische Psychotherapeutin.
Insgesamt dauert die Ausbildung drei Jahre (Vollzeit) und umfasst mindestens 4.200 Stunden (Beginn jeweils am 1.4. eines Jahres). Entsprechend der staatlichen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten (PsychTh-APrV) umfasst die Ausbildung die Bestandteile Theoretische Ausbildung, Selbsterfahrung, Praktische Ausbildung und Praktische Tätigkeit. Bewerbungen sind jeweils bis zum 31.10. des vorausgehenden Jahres möglich. Einzelheiten unter www.kli.psy.ruhr-uni-bochum.de bzw. im Büro des Studiengangs.

Internetangebot: http://www.kli.psy.ruhr-uni-bochum.de

Prüfungsordnung: Staatliche Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten Abschluss: Staatsexamen

Studiendauer

Regelstudienzeit: 6 Semester

Durchschnittliche Studienzeit: 6-7 Semester

Der Weiterbildende Studiengang Psychotherapie orientiert sich an den Vorgaben des Psychotherapeutengesetzes und der daraus hervorgehenden Prüfungsordnung. Nach erfolgreich abgelegtem Staatsexamen erhalten die Absolventen die Approbation als Psychologische Psychotherapeutin / Psychologischer Psychotherapeut

Zulassungsvoraussetzungen

Basisqualifikation: Diplom/Master in Psychologie mit Prüfung Klinische Psychologie

Vergabe der Studienplätze durch: Leitung des Studiengangs

Eingangsprüfung: umfassende Eignungsprüfung anhand von Noten und persönlicher Eignung zum Beruf der Psychotherapeutin/ des Psychotherapeuten

Die Informationen beruhen auf Selbstbeschreibungen der Institute. Die Angaben für künftige Studiengänge sind vorläufig.


nach oben