11. Doktorandenworkshop

der Fachgruppe Verkehrspsychologie

19.-21.9.207

an der TU Braunschweig

 

 

Einladung zum 11. Doktorandenworkshop der Fachgruppe Verkehrspsychologie

TU Braunschweig, Lehrstuhl für Ingenieur- und Verkehrspsychologie, 19.-21.9.2017

Wegen Ortsproblemen die Einladung leider etwas verspätet – aber auch dieses Jahr findet wieder der Doktorandenworkshop der Fachgruppe Verkehrspsychologie statt. Diesmal treffen wir uns im schönen Braunschweig. Das Ziel des Workshops ist es, die Möglichkeit zu geben, die eigene Arbeit in verschiedenen Stadien zu diskutieren und sich mit anderen, die in ähnlicher Situation sind, zu vernetzen. Es geht also nicht um Hochglanzpräsentation ausgewählter Ergebnisse, sondern um intensiven Austausch und Diskussion.

Wer ist als Teilnehmer angesprochen?

  • Doktoranden und Habilitanden aus der Verkehrspsychologie oder angrenzenden Wissenschaften

Wie sieht die Teilnahme aus?

Es gibt zwei Modelle:

  • Entweder man stellt seine Arbeit vor, wobei 20 Minuten Vortrag und 10 Minuten Diskussion vorgesehen sind.
  • Oder man stellt sich selbst kurz mit seinen Themen vor, diskutiert diese aber nicht weiter (max. 5 Minuten).

Die Idee ist, dass im ersten Modell ein Teil der Arbeiten ausführlicher diskutiert werden kann, wobei es hier um verschiedenen Stadien gehen kann: Planung von Untersuchungen, Ideen zur Auswertung, Diskussion einer Teilstudie – eben das, was gerade der Schwerpunkt der eigenen Arbeit ist.

Daneben gibt es sicherlich Teilnehmerinnen, die gerade in einer Phase sind, in der sie nichts präsentieren wollen oder können. Von denen würden wir aber trotzdem gerne einen kurzen Einblick bekommen, um was sich die Arbeit dreht.

Insgesamt ist die Hoffnung, auf diese Weise intensive Diskussionen zu bekommen, aber dennoch ähnlich viele Teilnehmer berücksichtigen zu können wie die letzten Male.

Der Ablauf

  • Am Dienstag früh ist Anreise, wir fangen am frühen Nachmittag (ca. 13 Uhr) mit dem Workshop an
  • Mittwoch gibt es volles Programm, Abends eine Veranstaltung
  • Donnerstag gibt es weitere Vorträge bis Mittags, dann die Abreise

Was ist bei Interesse zu tun?

Dort das Thema der Arbeit (Vortragstitel) angeben, und ob man

A) eher einen Vortrag halten will

B) eher keinen Vortrag halten will

C) offen ist für beides

Außerdem eine aktuelle Mailadresse für laufende Informationen angeben und die Uni oder Firma sollte kenntlich sein.

Und natürlich kann diese Information auch gerne an weitere Doktoranden weitergegeben werden, die nicht in der Fachgruppe Verkehrspsychologie sind!

Wir freuen uns auf Braunschweig!

Mark Vollrath (auch im Namen von Jens Schade und Felix Sieber)

 


Sprecher

Prof. Dr. Mark Vollrath
Lehrstuhl für Ingenieur- und Verkehrspsychologie

TU Braunschweig
Gaußstr. 23
38106 Braunschweig
Tel. +49-531-391-3644
Fax +49-531-391-8181
Email FgVE-sprecher(at)dgps.de

Beisitzer

Dr. Jens Schade
TU Dresden
Tel. +49-351-463-36682

jens.schade(at)tu-dresden.de

Kassenwart

Felix Wilhelm Siebert, M.Sc
Leuphana University Lüneburg
Institute of Experimental Industrial Psychology
Wilschenbrucher Weg 84a
D-21335 Lüneburg

T: +49-4131-6777946
F: +49-4131-6777935

felix.siebert(at)uni.leuphana.de

nach oben