Mitteilungsdetail

Psychologie in den Lehramtsstudiengängen - Ein Rahmencurriculum

03.07.2002

Nicht erst seit den Befunden der PISA-Studie, die uns alle erschreckt hat, befasst sich die Deutsche Gesellschaft für Psychologie mit einer Optimierung der Curricula für das Studium der Psychologie im Rahmen von Lehramtsstudiengängen. Bereits seit nahezu vier Jahren hat sich eine Kommission der DGPs mit dieser Frage beschäftigt. Nun liegt als Produkt dieses Arbeitsprozesses ein Rahmencurriculum vor.

 

Wer heute eine weitergehende Standardisierung der Erwartungen an den Schulerfolg und dessen Überprüfung fordert, muss sicherlich auch sehen, dass die Ausbildung der Lehrer analog hohen Standards gerecht werden muss. Die PISA-Studie hat gezeigt, dass deutsche Schülerinnen und Schüler nicht nur in den kognitiven Schulleistungen im engeren Sinne Rückstände gegenüber führenden Industrienationen haben, sondern dass dies ebenso gilt für soziale Fertigkeiten und generell hinsichtlich der Motivation zum selbständigen Lernen. Hier kann eine optimierte Ausbildung der Lehrer in Psychologie helfen.

 

<- Zurück zu: Archiv


nach oben