Mitteilungsdetail

Martin Kersting und Uwe Peter Kanning zählen zu den führenden Köpfen des Personalwesens

30.11.2017

Am 15. November 2017 hat das Personalmagazin zum siebten Mal Persönlichkeiten ausgezeichnet, die das Personalwesen voranbringen. Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten in den Kategorien Manager, Berater, Wissenschaftler und Juristen. Sie sind ein Vorbild für andere, nehmen Einfluss auf die Meinungsbildung in der Öffentlichkeit, haben ein Thema vorangebracht, sind ein Machtfaktor in der HR-Branche und stehen aktiv im Berufsleben. Maßgebend für die Beurteilung ist stets das Wirken in den vergangenen zwei Jahren.

Unter der Rubrik „Wissenschaftler“ sind Professor Martin Kersting von der JLU Gießen und Professor Uwe Peter Kanning von der Hochschule Osnabrück wegen ihrer Verdienste um den Wissenstransfer in die Praxis ausgezeichnet worden. Martin Kersting hatte die Auszeichnung auch im Jahre 2015 erhalten, Uwe Peter Kanning in den Jahren 2015 und 2013.

Martin Kersting forscht, lehrt und berät zu verschiedenen Themen der Personalpsychologie, insbesondere zu Fragen der berufsbezogenen Eignungsdiagnostik. Als Vorsitzender des Diagnostik- und Testkuratoriums und Mitglied der DIN-Kommission hat er maßgeblich die Neuauflage der DIN 33430, der Norm für berufsbezogene Eignungsdiagnostik, vorangetrieben (Eine DGPs-Pressemitteilung zur Neuauflage finden Sie hier: http://www.dgps.de/index.php?id=143&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1742&cHash=03bd3da7fdc117c62a961f6ab95c65c5). Durch seine langjährige Erfahrung in der Personal- und Führungskräfteberatung sind Kersting die Anforderungen aus der Praxis bestens vertraut. Das Personalmagazin hob in seiner Begründung die Fähigkeit Kerstings hervor, bei seiner Arbeit stets sorgfältig abzuwägen und immer auch ein Auge auf die praktische Anwendbarkeit zu haben.

Uwe Peter Kanning beschäftigt sich in Forschung, Lehre und Beratung mit den Bedingungen professioneller Personalauswahl, und zwar sowohl auf der Seite der auswählenden Unternehmen, als auch auf der Seite der Bewerbenden (Eine DGPs-Pressemitteilung zu Strategien von Bewerbenden finden Sie hier: http://www.dgps.de/index.php?id=143&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1768&cHash=3d0ed6d6593730846ae9aa9d3aa2a9fb). Das Personalmagazin lobt in seiner Begründung Kannings Fähigkeit, Personalern und Managern zu vermitteln, was professionelle Personalauswahl bedeutet. Als gefragter Interviewpartner gelingt es Kanning immer wieder, die Erkenntnisse aus der Wissenschaft in verschiedensten Medien zu verbreiten und sich für eine qualitativ hochwertige Eignungsdiagnostik einzusetzen.

Der DGPs-Vorstand gratuliert Martin Kersting und Uwe Peter Kanning sehr herzlich zu ihren Auszeichnungen!

<- Zurück zu: Archiv


nach oben