Mitteilungsdetail

Qualitätssiegel der DGPs kann ab sofort beantragt werden

05.12.2016

Der Vorstand der DGPs hat im Jahre 2014 beschlossen, ein „Qualitätssiegel“ für diejenigen psychologischen Studiengänge zu vergeben, die in Bezug auf Struktur und Inhalt den Empfehlungen der DGPs folgen und die in Bezug auf ihre Wissenschaftlichkeit und Forschungsorientierung gewisse Mindeststandards einhalten.

 

Antragsstellung

Die Antragstellung erfolgt online über die Webseite des TransMIT Zentrums für wissenschaftlich-psychologische Dienstleistungen der DGPs (ZwpD):

https://zwpd.transmit.de/zwpd-dienstleistungen/qualitaetssiegel

Auf dieser Seite sind die wesentlichen Informationen zum Qualitätssiegel noch einmal zusammengefasst. Unter den Menüpunkten "Vergabekriterien" und "Hinweise für die Antragstellung" finden Sie den aktuellen Kriterienkatalog sowie Informationen zum Prozess der Antragstellung und Begutachtung. Unter "Downloads" finden Sie das im April 2016 verabschiedete Statut zur Vergabe des Qualitätssiegels und weitere relevante Dokumente. Der Beantragungsprozess kann unter "Antragstellung" gestartet werden.

Anträge werden ab sofort entgegengenommen und fortlaufend bearbeitet. Bitte beachten Sie, dass ein Antrag die Unterschrift des Dekans bzw. der Dekanin der Fakultät bzw. des Fachbereichs oder des Geschäftsführers bzw. der Geschäftsführerin der antragstellenden Einrichtung (z.B. Institut, Fachrichtung etc.) enthalten muss.

Für inhaltliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle der DGPs (Frau Dr. Bianca Vaterrodt; referentin(at)dgps.de). Für Fragen zur Online-Beantragung (oder im Falle technischer Probleme bei der Antragstellung) wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle Qualitätssiegel der TransMIT GmbH (Herr Prof. Dr. Gerhard Stemmler; qualitaetssiegel(at)zwpd.transmit.de).


<- Zurück zu: Archiv


nach oben