Mitteilungsdetail

Haupstadtsymposium zum Thema E-Mental-Health

13.10.2016

Am Mittwoch, den 12.10.2016, haben die DGPs und die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) zu einem gemeinsamen Haupstadtsymposium zum Thema "Online-Interventionen bei psychischen Erkrankungen: Chancen und Risiken" eingeladen.

E-Mental-Health – großes Potenzial, aber auch Klärungsbedarf

Smartphone, Tablet und Computer sind zu einem ständigen Begleiter geworden. Mit neu entwickelten Anwendungen halten sie auch Einzug ins Gesundheitswesen. Gerade im Bereich der psychischen Gesundheit hat sich das Angebot vervielfacht. Doch wie wirksam, verlässlich und vertrauenswürdig sind die neuen Programme? Bieten sie die Chance, die Versorgung für Menschen mit psychischen Erkrankungen zu verbessern? Oder überwiegen die Risiken? Diese und weitere Fragen rücken DGPPN und DGPs auf ihrem heutigen Hauptstadtsymposium in Berlin ins Zentrum.

Die vollständige Pressemitteilung zum Haupstadtsymposium kann hier abgerufen werden:

Pressemitteilung DGPPN/DGPs_E-Mental-Health

 

Die Pressemappe zum Hauptstadtsymposium kann hier abgerufen werden:

Pressemappe E-Mental-Health

 

 

<- Zurück zu: Archiv


nach oben