Mitteilungsdetail

Conny H. Antoni ist neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychologie

27.09.2016

DGPs-Mitglieder wählen in Leipzig ihren neuen Vorstand

Im Rahmen des 50. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Psychologie e.V. (DGPs) an der Universität Leipzig wurde am Mittwoch, den 21.09.2016 der neue Vorstand der DGPs vorgestellt. Professor Conny Herbert Antoni von der Universität Trier tritt als neuer Präsident der DGPs die Nachfolge der Erlanger Sozialpsychologin Andrea Abele-Brehm an.

Conny H. Antoni ist seit 1997 Inhaber des Lehrstuhls für Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie an der Universität Trier. Er forscht in den Bereichen Teamarbeit, Organisationsentwicklung, Führung, Reward Management, Stress und Work-Life Balance. „In der vergangenen Vorstandsperiode haben wir wichtige Meilensteine für die Sicherung der Qualität in der psychologischen Forschung, aber auch für ein qualitativ hochwertiges Psychologie-Studium erarbeitet“, sagte Conny Antoni in seiner ersten Ansprache während der Mitgliederversammlung der DGPs in Leipzig. „Wir werden auch in der anstehenden Amtsperiode diese wichtige und erfolgreiche Arbeit in enger Abstimmung mit dem Fakultätentag Psychologie weiterführen. Die DGPs hat sich aktiv an den Diskussionen zur Novellierung des Psychotherapeutengesetzes beteiligt und wird auch zukünftig dafür Sorge tragen, dass Anliegen der wissenschaftlichen Psychologie bei den Neuerungen Berücksichtigung finden.“

Die Qualitätssicherung in der Weiterbildung ist Conny Antoni ein weiteres wichtiges Anliegen. Mit dem Fachpsychologen beziehungsweise der Fachpsychologin für Rechtspsychologie wurde bereits eine qualitativ hochwertige Weiterbildung mit kontinuierlicher Nachfrage etabliert. „Auch im Bereich des Arbeitsschutzes und der betrieblichen Gesundheitsförderung stehen Neuerungen an, die zu einer größeren Nachfrage nach Psychologinnen und Psychologen mit profunden Kenntnissen im Arbeits- und Gesundheitsschutz führen“, erklärt Conny Antoni. „Eine neu eingerichtete Kommission wird sich daher intensiv mit der fachlichen Weiterbildung im Arbeits- und Gesundheitsschutz befassen.“

Mitglieder des Vorstands 2016-2018

Der neue Vorstand umfasst weiter das Amt der 1. Vizepräsidentin, das in der kommenden Amtsperiode von Birgit Spinath, Professorin für Pädagogische Psychologie an der Universität Heidelberg, ausgeübt wird. Mit Annette Schröder als 2. Vizepräsidentin ist auch in diesem Vorstand wieder eine Professorin für Klinische Psychologie und Psychotherapie vertreten. Der Schriftführer für die kommenden zwei Jahre ist der Marburger Psychologe Mario Gollwitzer, Professor für Methodenlehre und Sozialpsychologie. Als Schatzmeister wurde Jens Bölte aus Münster, Professor für Linguistik und Kognitive Neurowissenschaften, in den Vorstand wiedergewählt. Neue Vertreterin der Jungmitglieder ist die Sozial- und Rechtspsychologin Dr. Deborah Hellmann aus Osnabrück. Professor Holger Horz, geschäftsführender Direktor der Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, ist neuer Beisitzer und gleichzeitig Ausrichter des 51. Kongresses der DGPs, der im September 2018 in Frankfurt stattfinden wird.

<- Zurück zu: Archiv


nach oben