Home
Zielsetzung
Mitglieder
Studium der UP
Ehrungen & Preise
Fachgruppentagungen
Newsletter (IzU)
Experten/Expertinnen
Links
Impressum
Willkommen

Die "Fachgruppe Umweltpsychologie" wurde 1994 auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) in Hamburg gegründet. 2004 wurde die Fachgruppe am DGPs Kongress in Göttingen für weitere 10 Jahre verlängert.

Mit Gründung der Fachgruppe wurde einer Psychologierichtung ein Forum geschaffen, die in den 1970er Jahren aus der Architektur- und Wahrnehmungspsychologie und u.a. aus der Kritik am psychologischen Experiment und an monodisziplinärer Forschung hervorgegangen war. Seit den 1980er Jahren hat sich das Forschungsinteresse--nicht zuletzt aufgrund von Förderinitiativen durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)--zusehends hin zum Umweltschutz und zur Nachhaltigkeit verlagert. Zunehmend belangreicher werden Themen wie Mensch-Technik- und Mensch-Computer-Interaktion.

 
Übrigens...

Wissens Sie eigentlich, wie die Wissenschaft meint, dass es zum Klimawandel kommt?
Hier finden Sie die Antwort: HowGlobalWarmingWorks.org

(Die meisten Menschen kennen die wissenschaftliche Erklärung für den Klimawandel nicht.)

________________________________________________          _________________________________________ 

Highlights

2013
Ellen Matthies, Professorin für Umweltpsychologie
an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, wurde
zum Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung
Globale Umweltveränderungen WBGU) ernannt. Die Fachgruppe
gratuliert ihrem Mitglied zur Ernennung.

Immo Fritsche, Professor für Sozialpsychologie an der Universität Leipzig, wird den Jubiläumskongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie 2016 ausrichten. Die Fachgruppe gratuliert ihrem Mitglied und freut sich auf ein reichhgaltiges Programm mit umweltpsychologischen Highlights.

2012
B.A.U.M.-Umweltpreis an Lenelis Kruse-Graumann (PDF)

Umweltpsychologie in der Presse

Interviews zum Umweltschutz
Salzburger Nachrichten taz.de Berliner Zeitung energlobe.de swissinfo.ch Zeit-Online Haysworld

Umweltpsychologische Themen
Natur und Alter
Risikowahrnehmung und -kommunikation

Warum uns die Natur glücklich macht?

The Moral Call of the Wild

Klimawandel überfordert Menschen

Akustik in Schulen

Gewohnheiten und Verkehrspsychologie

Global Warming and Weather Psychology

__________________________________________________     

__________________________________________  

Ankündigungen und Events  

23rd International Association of People-Environment Studies (IAPS) Conference
23.-27 June 2014 in Timișoara, Romania

28th International Congress of Applied Psychology (ICAP)
8.-13. July 2014 in Paris, France

Umweltpsychologie in psychologischen Top-Zeitschriften

Current Directions of Psychological Science
Averting the Tragedy of the Commons (2009)
Crafting Normative Messages to Protect... (2003)

Journal of Personality and Social Psychology
Going Green to be Seen (2010)
A Room with a Cue... (2002)

Personality and Social Psychology Bulletin
Environmental Consequences of the Desire to Dominate and Be Superior (2013)
Can Nature Make Us More Caring? (2009)
Normative Social Influence is Underdetected (2008)

Personality and Social Psychology Review
Reviving Campbell’s Paradigm for Attitude... (2010)
Aligning Identities, Emotions, and Beliefs to... (2009)

Psychological Review
Changing Behavior by Memory Aids (2009)

Psychological Science
Do Green Products Make Us Better People? (2010)
The Cognitive Benefits of Interacting with Nature (2008)
The Constructive, Destructive, and... (2007)

 

 _____________________________________________   

 

Aktuelle Publikationen von Fachgruppenmitgliedern

Environmental protection and nature as distinct
attitudinal objects

Acceptance and stress effects of wind turbines
Perceived risk and benefit of nuclear waste repositories
Klimawandel und Konflikt
Collective reactions to threat

 


Fachgruppe Umweltpsychologie - design by H.H. Nap - fotos by Nicola Moczek & Riklef Rambow